NABU-Rodgau unterstützt Vogel-Schutzprogramm

Wendehals und Garten-Rotschwanz im Fokus

Gemeinsam mit Hessen-Forst, unterstützt die NABU-Gruppe Rodgau ein Artenschutz-Programm für die selten werdenden Vogelarten: Wendehals (Jynx torquilla) und Gartenrotschwanz (Phoenicurus phoenicurus).

Hierfür wurden spezielle Vogelnistkästen vom Forstamt Langen angeschafft und von den Naturschützern an geeigneten Stellen in Rodgaus Wäldern angebracht. Ziel ist es, in einem Fünf-Jahresprogramm, gezielte Brutmöglichkeiten für diese Höhlenbrüter anzubieten und auszuwerten. Aus diesem Grund wurden, bei den infrage kommenden Kästen, derzeit die Einflugöffnungen mit kleinen Ästchen verschlossen. Diese werden zu vorgegebenen Zeiten im Frühjahr wieder geöffnet. So kann man den jeweiligen Erfolg dieser Maßnahme gut im Auge behalten.

Fotos von © Hans Schwarting

NABU-Mitglied Hans Schwarting, der dieses Projekt begleitet, bittet die Bevölkerung, diese kleinen Ästchen nicht aus den Vogelkästen zu entfernen. Dies wird zum geeigneten Zeitpunkt – in Absprache mit Hessen-Forst - von der NABU-Gruppe vorgenommen.