01.05.2019 NABU-GRAUSPECHTE-Führung durch die ‚Schwanheimer Dünen‘

Schwanheimer-Duene / © Heinz Frisc
Schwanheimer-Duene / © Heinz Frisch

 

14 ♂ u. ♀ besuchten bei bestem 1.-Mai-Wetter, die wegen des Feiertags gut besuchten ‚Schwanheimer Dünen‘.   Ganz herzlichen Dank an Ursula Heidrich, für ihre hervorragende Organisation, Führung und Bericht.

Exkursionsbeobachtungen und Bilder findet man hier: https://naturgucker.de/?gebiet=311489264

 

 

 

 

Schwanheinmer Duene / ©  A. Böhm
Schwanheinmer-Duene / © A. Böhm

 

 

 

 Ihr Engagement wurde von allen Seiten sehr gelobt.  

Ursula berichtet: „Die Besichtigung der Schwanheimer Dünen begann gleich spektakulär am Parkplatz mit einem Greifvogelruf und einer Verfolgungsjagd am Himmel. Bei schönem Wetter, und angenehmen Temperaturen haben wir viele Pflänzchen kennengelernt, die auf den trockenen, sandigen Standort angepasst sind. Darunter viele einjährige Pflanzen, die Lücken im Bewuchs brauchen. Sie sind eher kleinwüchsig, blühen früh und reifen schnell. Andere Pflanzen bessern die Wasserversorgung im trockenen Sand durch ihr weit ausgebreitetes oder tief reichendes Wurzelwerk. Trotz des Publikumsandrangs waren einige Singvögel zu hören, der Gartenrotschwanz ist im Gebiet verbreitet, die Nachtigallen sangen. Der letztjährige Pirol kommt vielleicht später. Dafür konnten wir mehrere Schmetterlingsarten entdecken.“

 

 Schwanheimer-Duene/ ©  Roland Tichai, Reinhard Geppert

Schwanheimer Duene / ©  Reinhard Geppert,  Wanderfalke - Roland Tichai, A. Böhm