Krokusse im NABU-Garten
Wildgänse am Reinheimer Teich
Winter im NABU - Garten © A. Böhm
NABU Rodgau plant Jugendgruppe

GAUSPECHTE zum GEO-Tag der Artenvielfalt - LBV Kleinostheim

03 07 2019 LBV Kleinostheim A. Boehm 2

Endlich konnten 15 Naturinteressierte wieder eine gemeinsame Exkursion wagen.
 
Durch Covid-19 wurde jedoch vieles anders. Unter Befolgung der behördlichen Auflagen, haben wir erstmals auf das gewohnte herzliche Hände schütteln und umweltfreundliche Fahrgemeinschaften verzichten müssen. In kleinen Gruppen, und erforderlichem ‚Corona-Abstand‘, wurde das Gelände erkundet. Das Mittagessen haben wir - verteilt auf viele Sitzgruppen – ebenfalls mit Abstand eingenommen.
Zunächst einmal ein herzliches Dankeschön an Thomas Staab für seine fürsorgliche Gastfreundschaft. Er sorgte für Desinfektionsmittel und überreichte Teilnehmerlisten. Diese sollen - nach der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist - vernichtet werden. Zur Begrüßung brachte er einen Siebenschläfer mit, an dessen Auswilderung wir teilnehmen durften.
Beim Workshop ‚GEO Tag der Artenvielfalt‘ gab es auch in diesem Jahr - bei bestem Wetter - wieder viel Beachtenswertes. Hier nur einige wenige Beispiele: Ringelnatter, Braune Mosaikjungfer, Brutröhren der Gemeinen Schornsteinwespe, eine starke Vermehrung der Breitblättrigen Ständelwurz (Orchidee), der See voller Gelber Teichrosen und Libellen. Auch die Wappenvögel von LBV (Eisvogel) und NABU (Weißstorch) zeigten sich.
Wer mehr erfahren möchte, findet unsere Beobachtungen und Bilder hier. Eure Ergänzungen würden die Dokumentation bereichern. Wer www.naturgucker.de nicht nutzt oder nutzen möchte, kann seine Beobachtungen auch an Thomas Staab (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) per Mail melden. Bester Dank im Voraus.
Sehr empfehlenswert sind Gebiets-Aufnahmen von Thomas Staab: Gebiets-Aufnahmen. Da werden sofort Erinnerungen wach.
Nachdem Martin Schroth einen präparierten Waschbär-Penis-Knochen präsentierte, beendeten wir gegen 14:00h eine erlebnisreiche Exkursion.

Weitere Informationen vor Ort

Nachhaltigkeit in Rodgau quer

 

 

Nachhaltigkeit in Rodgau

 

Jahresrückblick 2020

 

 

Jahresrückblick 2020

 

200304 032 NABU GRAUSPECHTE Bingenheimer Ried HansSchwarting

Die 'GRAUSPECHTE' ist die Senioren- und Seniorinnen-Gruppe des NABU Rodgau e.V.
Die Gruppe ist auch offen für die Teilnahme von jüngeren Mitgliedern oder Personen anderer NABU-Gruppen.

GRAUSPECHTE -Neu Organisiert von Klaus Benedickt

 

02 NABU KIDS Leitung

Wir freuen uns, sobald es die aktuellen Corona-Bedingungen erlauben, die NABU-Kids-Gruppe unter neuer Leitung wiederbeleben zu dürfen. Wir bedanken uns bei Heike und Sigrun für ihr jahrelanges Engagement und die freundliche Übergabe mit zahlreichen Tipps und Hilfestellungen. Die NABU-Kids-Gruppe möchte sich in Erinnerung bringen und folgende Neuigkeiten mitteilen

 

 

VereinssatzungVereinssatzung der NABU Rodgau zur Ansicht

 

A3 P1120560

Kulturlandschaft Rodgau

Von: Klaus Benedickt, NABU- Rodgau (im Mai 2020)
Die Fotodokumentation soll für die ausgefallene Wanderung, ersatzweise, einen Überblick über die Kulturlandschaft und ihre ökologisch bedeutenden Elemente bieten. Spontane Eindrücke, wie  sie bei einer Begehung vor Ort entstehen, kann diese Form der Darstellung natürlich nicht ermöglichen, so etwa Stimmen aus der Vogelwelt oder die Beobachtung von Tieren aus Wald und Flur. Natur vor der Haustür

 

Weitere Veranstaltungen und Informationen:

Igelhilfe RostockIgel im Fokus von Mähroboter

 

 

150928 nabu fuetterung blaumeise rita priemer2

 

 Wer genau hinhört, der hört schon erste Frühlingsgesänge. Doch häufig finden die Wohnungssuchenden jedoch keine passende Bleibe. Insbesondere die intensive Nutzung der offenen Landschaft, aber auch die übertriebene Ordnungsliebe mancher Menschen rund um Haus und Garten erschweren ihnen die Wohnungssuche.

Jetzt Nistkästen für Vögel bauen

 

181008 einwegplastik ericneuling

 

 

Einführung der Mehrwegpflicht schützt Meere

 

Im Herbst an Hummel denkenDie Aktion „Blühendes Rodgau“ bittet:
Frühblüher als Starthilfe für Hummeln pflanzen

 

 

 

 

 

 

Screenshot 2020 12 22 141155Einheimische Stauden bringen Leben in den Garten…

…denn sie sind zusammen mit einheimischen Sträuchern und Bäumen DIE Nahrungsgrundlage für heimische Tiere. Die können mit den Exoten Rhododendron, Kirschlorbeer und Co. nämlich nichts anfangen – Schmetterlinge, Schwebfliegen, Bienen und Käfer finden sind auf einheimische Pflanzen spezialisiert und finden in der Regel nur auf ihnen Nektar und Pollen. Und wo Insekten Nahrung finden, ziehen auch Vögel ihren Nachwuchs auf, fühlen sich Igel und Co. wohl… .

Nachhaltige Nahrung für Bienen

Termine

April 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30

Wie komme ich zur NABU-Hütte

Hilfreiche Links:

- NABU Hessen

- Naturgucker